Injektor vor und nach der Reinigung

Verkokte Injektoren reinigen: Gründe & Vorteile

Injektoren sind einer der wichtigsten Bestandteile im Motor. Über sie gelangt der Kraftstoff in den Motor, genauer gesagt in den Brennraum. Um die richtige Menge an Treibstoff fein zu verteilen, müssen die Einspritzdüsen besonders präzise arbeiten. Bereits kleinere Ablagerungen können die Effizienz des Motors senken, da durch eine Verstopfung der kleinen Düsen der Sprit schlechter verteilt und verbrannt wird. Starke Verkokungen können zu einer Gefahr für den Motor werden, da sie Defekte wie einen Kolbenfresser auslösen können. Diesen Schwierigkeiten lässt sich aber mit der richtigen Reinigung vorbeugen und damit die Leistung des Motors besser erhalten.

In diesem Blogartikel lesen Sie, wie Sie erkennen, ob die Injektoren Ihres Autos verstopft sind, wie und wann sich verkokte Injektoren reinigen lassen und welche Vorteile Sie durch die Reinigung haben.

Injektoren sind einer der wichtigsten Bestandteile im Ansaugtrakt. Über sie gelangt der Kraftstoff in den Motor, genauer gesagt in den Brennraum. Um die richtige Menge an Treibstoff fein zu verteilen, müssen die Einspritzdüsen besonders präzise arbeiten. Bereits kleinere Ablagerungen können die Effizienz des Motors senken, da durch eine Verstopfung der kleinen Düsen der Sprit schlechter verteilt und verbrannt wird. Starke Verkokungen können zu einer Gefahr für den Motor werden, da sie Defekte wie einen Kolbenfresser auslösen können. Diesen Schwierigkeiten lässt sich aber mit der richtigen Reinigung vorbeugen und damit die Leistung des Motors besser erhalten.

In diesem Blogartikel lesen Sie, wie Sie erkennen, ob die Injektoren Ihres Autos verstopft sind, wie und wann sich verkokte Injektoren reinigen lassen und welche Vorteile Sie durch die Reinigung haben.

Inhaltsverzeichnis

Die Rolle der Injektoren im Motorsystem

Anzeichen für verkokte Injektoren

Die richtige Reaktion bei verstopften Injektoren

Möglichkeiten zum Reinigen von verkokten Injektoren

Verkokte Injektoren mit Reinigungsadditiven reinigen

Hochwertige Reinigungsadditive von Lifetime Technologies

Die Rolle der Injektoren im Motorsystem

Bei den Einspritzdüsen beziehungsweise dem gesamten Einspritzsystem im Ansaugtrakt kommt es auf hohe Präzision an. Die elektronisch gesteuerten Magnetventile müssen den Kraftstoff genau dosieren und in den Brennraum einspritzen. Dabei sind sie sehr hohen Temperaturen und viel Druck ausgesetzt. Vor allem bei Direkteinspritzern und Down Sizing Motoren, bei denen die Düsen in die Brennkammer hineinragen, sind diese Bedingungen extrem. Zusätzlich entstehen bei jeder Verbrennung von Diesel oder Benzin Verschmutzungen. Diese Verbrennungsrückstände lagern sich an den Injektoren ab und können zu Problemen im gesamten System führen wie Undichtigkeiten, erhöhter Verbrauch und Schäden im Ansaugtrakt.

Besonders bei häufigen Kurzstreckenfahrten oder schlechter Kraftstoffqualität erhöht sich das Risiko für Verkokungen, die zu defekten Einspritzdüsen und Ventilen führen können, wodurch die Motorfunktion beeinträchtigt wird. Zudem wird die Gefahr für das sogenannte LSPI (Low Speed Pre Ignition) erhöht. Dieses kann zunächst kaum auffallen, ist es stark ausgeprägt, kann es jedoch schwere Schäden am Benzin- und Dieselmotor auslösen. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Anzeichen für verstopfte Düsen zu erkennen und richtig zu deuten.

Anzeichen für verkokte Injektoren

Da die Injektoren tief im Motorraum eingebaut sind, fallen Verschleißerscheinung zunächst nicht auf. Stattdessen bauen sie sich unbemerkt im Motorinneren auf, bis es irgendwann zum Ausfall einer oder mehrerer Düsen kommt und eine teure Reparatur ansteht. Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, sollte die Verstopfung im Einspritzsystem früh erkannt und behoben werden. Trotz der schwierigen Position gibt es einige Anzeichen, an denen Sie erkennen können, ob Ihr Fahrzeug verdreckte Injektoren hat und eine gründliche Reinigung benötigt:

  • Verringerte Leistung des Motors
  • Überhitzung des Motors
  • Fehlermeldung im Speicher
  • Blaue Abgase beim Kaltstart
  • Schwarze Abgase
  • Motorklopfen
  • Erhöhter Schadstoffausstoß
  • Erhöhter Kraftstoffverbrauch

An diesen Symptomen können Sie erkennen, dass ein Fehler im Einspritzsystem vorliegt. Anschließend sollten Sie darauf entsprechend reagieren um eine Beschädigung des Autos zu verhindern.

Die richtige Reaktion bei verstopften Injektoren

Sollten die soeben beschriebenen Anzeichen auftreten, können Sie in der Werkstatt den Fehlerspeicher Ihres Autos auslesen lassen, um den Verdacht zu überprüfen. Wird hierbei ein Fehler bei der Einspritzmenge angezeigt, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Injektoren verschmutzt und dadurch beeinträchtigt sind.

Diese Diagnose bedeutet: Die Einspritzdüsen müssen gereinigt werden. Statt sie sofort abzuschreiben und deshalb auszutauschen, haben Sie mehrere Möglichkeiten die Funktionalität durch eine Reinigung wiederherzustellen. Das geht natürlich nur bei an sich noch intakten Düsen, sind diese bereits beschädigt, kommen Sie an einem Wechsel des beschädigten Injektors nicht mehr vorbei.

Möglichkeiten zum Reinigen von verkokten Injektoren

Sind die Einspritzdüsen verstopft und funktionieren nicht mehr richtig oder gar nicht, haben Sie die Option, sie zu reinigen anstatt direkt einen Austausch durchführen zu lassen. Damit sparen Sie die Kosten für die Ersatzteile sowie die aufwändige Reparatur. Bei der Reinigung können Sie aus mehreren verschiedenen Möglichkeiten wählen:

  • Ausbau: Sie können die Injektoren ausbauen und einzeln reinigen. Allerdings kann es dabei schnell zu Beschädigungen kommen, außerdem ist durch die Positionen der Düsen der Ausbau besonders schwierig.
  • Reinigung mit einem sogenannten Injektorenreiniger: Dahinter verbirgt sich ein Additiv zum Kraftstoff. Es entfernt einfach und unkompliziert den abgelagerten Schmutz an den Einspritzdüsen während der Fahrt.
  • Intensivreinigung: Ab etwa 100.000 km bietet sich eine solche Intensivreinigung in der Werkstatt an.

Mit dieser Auswahl haben Sie die Option, eine gründliche Säuberung der Injektoren durchzuführen, ohne sie austauschen zu müssen. Je nach Grad der Verschmutzung bietet sich ein anderes Verfahren an, mit dem Sie den Benzin- oder Dieselmotor Ihres Autos wieder leistungsfähiger machen und vor möglichen Folgeschäden schützen können.

Verkokte Injektoren mit Reinigungsadditiven reinigen<

Ein Reinigungsadditiv für die Injektoren, die durch Ablagerungen eingeschränkt sind, überzeugt durch seine einfache und schnelle Anwendung. Das Additiv wird zum Kraftstoff in den Tank gegeben und löst während der Fahrt die bestehenden Ablagerungen im Kraftstoffsystem ab. Zusätzlich verhindert der Zusatz die Entstehung neuer Verkokungen, in dem der Schmutz davon abgehalten wird, sich festzusetzen.

Nach etwa 2000 Kilometern sollten die Reinigungsadditive erneut verwendet werden, da sie nur eine begrenzte Wirksamkeit beziehungsweise Wirkdauer haben. Trotzdem sind solche Zusatzstoffe zum Kraftstoff die günstigere und vor allem praktischere Wahl. Durch die Nutzung eines Reinigungsadditivs beugen Sie dem Austausch der Einspritzdüsen sowie der Reparatur möglicher Folgeschäden, wie einem zerstörten Partikelfilter oder Katalysator, vor und sparen die dadurch anfallenden Kosten ein.

Hochwertige Reinigungsadditive von Lifetime Technologies<

Bei der Wahl eines Additivs für die Reinigung des Motors sollten Sie auf die hohe Qualität und Leistungsfähigkeit des Zusatzstoffes achten. So können Sie sich sicher sein, dass die Funktion erfüllt wird und der Motor zuverlässig und gründlich gesäubert wird. Vor allem die kontinuierliche Verwendung von Zusätzen zum Kraftstoff ermöglicht es, die Motorgesundheit auf einem hohen Niveau zu erhalten und Leistungsabfälle sowie Schäden am Kraftstoffsystem oder Ansaugtrakt durch Schmutz und Verbrennungsrückstände zu verhindern. Weiterhin können Sie den Kraftstoffverbrauch durch Additive leicht senken, was Ihnen zusätzlich Geld einspart.

Mit den Reinigungsadditiven von Lifetime Technologies setzen Sie auf hochwertige Zusätze, die auf Diesel- oder Benzinmotoren abgestimmt sind. Die Kraftstoffadditive arbeiten gemeinsam mit den Motoröl-Zusätzen daran, die Lebensdauer der Motorteile zu verlängern und Schäden zu verringern. Damit sparen Sie bares Geld und halten den Motor Ihres Autos auf einem hohen Niveau. Entdecken Sie jetzt die Reinigungsadditive im Shop!